Wieso zeigst du deine Kinder jetzt doch von vorne?

Lesezeit: 1

Das war irgendwie im letzten halben Jahr ein schleichender Prozess. Immer häufiger sagte ich und auch mein Mann „Ach wollen wir nicht auch noch dies oder das Foto nehmen?“ Richtig aufgefallen das wir da nicht mehr so streng sind, ist es uns allerdings erst gram 16.5.2016 und wir haben beschlossen es einfach mal ganz bewusst auszuprobieren wie wir uns damit fühlen und wie so die Reaktionen aus dem Umfeld sind.

Natürlich wird es auch weiterhin keine Fotos geben auf denen die Kids in Peinlichen Situationen dargestellt sind/ weinen oder die sonst irgendwie unangemessen sind. (Ehrlich gesagt mache ich in solchen Situationen auch keine Fotos, keiner von uns, sondern wir kümmern uns um unsere Kinder.)

Ich glaube ganz gut läuft man generell mit dem Gedanken, dass man nichts veröffentlicht was einem selber unangenehm wäre das im Internet zu sehen. (Und je nach persönlicher Peinlichkeitsschwelle noch ein bisschen vorsichtiger als bei einem selbst zu sein.)

Was das ganze Thema grundsätzlich angeht, haben wir noch nie gesagt „Das ist so und so und das wird sich NIEMALS ändern, sondern immer nur für den Moment gesprochen.“ Kann sein das wir das nicht durchhalten wollen und es wieder ändern, aktuell sind wir grade mal im anderen extrem unterwegs.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
By |2016-05-18T22:16:09+00:0016. Mai 2016|Kommentare deaktiviert für Wieso zeigst du deine Kinder jetzt doch von vorne?

About the Author:

Katarina (32) ist die Mama von Motti (*2012) und Wawi (*2013) sowie Nini (*2013), dem Dino (*2017) und wohnt in der Nähe von Hamburg mit vielen Kühen als Nachbarn. Virtuell zu finden auf Instagram, Facebook und auf Pinterest.