Gedankenwirrwarr

Lesezeit: 2 Minuten

Wo war ich im letzten Beitrag stehen geblieben? Achja, ich hatte überlegt mit den Kindern eine Radtour zu machen. Ganz spontan. Das habe ich an dem Tag auch noch gemacht. 

6km sind wir gefahren, allerdings nicht die beste Strecke, ständig kamen uns Autos und Trecker entgegen und gefühlt habe ich die halbe Zeit lang immer nur „Auto von Vorne“ und „Auto von hinten gebrüllt“.

Aber trotzdem war es ein toller Nachmittag und die Kinder und ich wollen es unbedingt wiederholen. Bis dahin muss ich mir aber Wawis Fahrrad nochmal anschauen, denn ihr Dynamo ist kaputt und nachdem ich mir auf Youtube angeschaut habe wie man den repariert, habe ich mir gedacht „So schwer ist das nicht“.

Aber die Zeit dafür hatte ich bisher noch nicht. Am Wochenende (Samstag- Montag) hatten wir nämlich besuch vom Patencousinchen. Die weiss inzwischen auch nicht mehr wie die Schule von innen aussieht, denn die ganze Pandemiegeschichte fing ja an, als sie Skiferien hatte. Wo ich nur März-Juni gejammert habe, hing sie schon seit Februar zu Hause. Oh man.

Mit Corona ist das ja auch so eine Sache, schaut man in die USA und nach England, nach Südamerika und so weiter und da steht ja der Deckenventilator auf „Kacketornado“ (Shit hits the Fan), wenn ich dagegen zu Hause sitze und aus dem Fenster schaue, merkt man hier von Corona kaum noch was. Klar, Abstand einhalten und Masken tragen, trotzdem sind wir glücklicherweise hier nicht mehr in einer aktuten „Gefahrenzone“. Bitte bitte lass das alles so gut weitergehen. Bitte.

LIES AUCH
Alltag bei uns: Folge 63

Aber wie war das noch gleich? Dem Universum ist es egal, wie sehr wir alle um uns selbst kreisen und denken wir wären der Nabel der Welt. Das Universum hat eigene Pläne.

Was mir wirklich aktuell Sorgen macht, sind ganz normale Menschen die plötzlich den aberwitzigsten Scheiss glauben. Die ohne mit der Wimper zu zucken ausholen und dann sind Echsenmenschen in der Antaktis noch das Geringste. Es macht mir wirklich sorgen, wenn ich bedenke das wir nächstes Jahr Bundestagswahl haben, und dann laufen Menschen die wählen dürfen durch die Gegend und sagen „Ich hatte ja auch meine Zweifel, aber dann hat der Sänger aus Mannheim das auch gesagt und wenn DER das schon sagt….“

Himmel. Herr schmeiss Hirn. Oder was auch immer helfen würde.

Aber vielleicht ist es bei dem Thema nur so wie bei vielen andern Themen in dieser Pandemie. Das Problem war schon vorher da, nun hält die Pandemie nur das Brennglas drauf.  Uff, wie komme ich denn nun von diesem Gedanken zu etwas locker-flockig-Familienblogmäßigem? Puuuh.

Ich gebe aber zu, das ist im Moment auch ein Spagat den ich schwierig finde. Denn meine (und auch eure, sicherlich) Kinder werden größer und seit ich diesen Blog 2010 (!!!!) gestartet habe, ist so viel passiert. UNFASSBAR. Jedenfalls, möchte ich ganz gewiss nicht aufhören zu bloggen, aber ich werde vermutlich (wie auch die letzten Monate schon) eher über meine ,also wirklich MEINE Gedanken schreiben und weniger über die Kinder.

LIES AUCH
SSW: 11+4 Gesundheitliches

Lest ihr mich dann noch? Ich brauche mal euer Feedback dazu!!! Dringend!

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentar-o-mat!
Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag als Mama von 4 Kindern zwischen 7 und 2 Jahren. Virtuell bin ich zu finden auf Twitter, Instagram, Facebook und auf Pinterest. Erfahre mehr über mich

5 Comments

  1. Eva W

    Gerne gelesen

    Klar würde ich dein Blog weiter lesen. Bitte nur weiterhin Newsletter schicken oder bei Facebook posten, sonst gehts an mir vorbei. 🙈 denn auf Insta bin ich nicht so aktiv und bei anderen Anbietern gar nicht.

    Liebe Grüße
    Eva

  2. Ines

    Klar bleib ich dabei.
    Es muss auch nicht wirklich immer nur um Kinder gehen 🙈 Es gibt noch genug andere Themen. Und wie andere Mamas oder auch Familien Im gesamten ticken, interessiert mich total.

  3. Yvonne van Brakel

    Moin.
    Natürlich lese ich von Dir auch Gedankenwirrwarr und so. Mich wirste so schnell nicht los ;-) …
    Wie ich Dich kenne, wird es irgendwie beides werden.
    Wie auch immer.
    Ich bin gespannt.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken