Manchmal sind ganz normale Arbeitstage ziemlich anstrengend aber auch ziemlich langweilig.

Hachseufz

Lesezeit: 2 Minuten

Ich bin bereit fürs Wochenende! Heute morgen war ich zwar ausgeschlafen, aber… die Uhrzeit wird niemals mein Freund. Wann sind eigentlich endlich Osterferien?

Marcs Dings ist leider im Verzug, denn offenbar braucht man für die Anwendung von Holzbeize ein Abitur. Es wollte einfach nicht alles einziehen, sondern klebte so vor sich hin. Nachdem ich (es ist halt meine Natur) ein Google Studium in Holzbeize bestanden hatte, konnte ich Marcs Dings retten, während er mit den Katzen zur zweiten Impfung beim Tierarzt war. Wegen Notfällen dauerte das ganze zwei Stunden. Verständlich, warf uns allerdings um einen halben Tag zurück. Eigentlich hätte heute der letzte Schritt stattfinden müssen. Nunja, dann eben hoffentlich morgen früh.

Laktose: Also, ich hatte gestern offenbar Glück, ich habe die Laktose gemerkt hatte aber keine schlimmen Symptome. Hurraa!

Nerven: Meine Nerven sind langsam etwas am Ende, es wird so Zeit dass das Wetter draußen wieder besser wird. Die Kinder, allen voran der Dino müssen an die frische Luft. Leider ist das Wetter grade kacke und weder Marc noch ich haben grade besonders viel Zeit.

Manchmal sind ganz normale Arbeitstage ziemlich anstrengend aber auch ziemlich langweilig.

Mit Wawi war ich heute bei ihrem Donnerstagstermin, ich hoffe ja er ist bald vorbei aber im Moment klingt es nach Wunschdenken. Seufz. Marc hat derweil zu Hause die Hausaufgaben beaufsichtigt und dafür habe ich vorhin die Bad Cop Nummer übernommen und alle zum aufräumen angeleitet. Und das aber ZACK ZACK.

LIES AUCH
Alltag bei uns: Folge 63

Ansonsten habe ich heute schon viel Zeit vor dem Rechner verbracht und werde noch mehr Zeit vor dem Rechner verbringen. Einfach mal ein bisschen was aufholen, was liegen bleibt wenn der Mann baut und der Dino vom mitbauen abgehalten werden muss.

Alter. Ich bin so froh wenn das DiNGS fertig ist. (Marc inzwischen auch, denke ich.)

Gegessen: Gleich warten Ofenkartoffeln auf mich. Also theoretisch zumindest, wenn der Dino mich die auch essen lässt. Jupp, Nachtdienstmodus.

Gehört: Radio und die Kindernachrichten im Fernsehen

Gut gemacht: Ein Kundenprojekt abgeschlossen. Rechnung gestellt. Happy Me.

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentaromat

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

5 Comments

    1. Evelyn

      Immerhin wenigstens die Kindernachrichten gehört – ich schaffe an manchen Tagen garkeine (!) Nachrichten, vdK (vor den Kindern) absolut undenkbar und auch jetzt noch sehr unangenehm vom Gefühl her…
      :)

      Wieder ein toller Beitrag – ich bin gespannt auf das DINGS!

      1. Katarina

        Liebe Evelyn,

        es geht mir ganz genau so. Ich fühle mich inzwischen zeitweise so uninformiert, fürchterlich. Vorallem weil ich immer nur Überschriften aufschnappe, aber gar keine wirkliche Zeit habe mir über die Themen mal einen echten, tieferen Überblick zu machen. Immerhin läuft bei uns morgens das Radio mit Nachrichten.

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken