Kennt ihr das, wenn ihr ständig euer Essen teilen müsst? Ey, rutsch rüber kleiner! Ich habe Hunger!

Ikea und so Kram halt. Ein besserer Titel ist mir nicht eingefallen

Lesezeit: 3 Minuten

Ich habe Muskelkater in den Unterarmen. Vom Schränke schleppen. Echt kein Witz! Selbst das „Arme auf den Tisch legen zum tippen“ tut weh. Auaaaa!

ABER NATÜRLICH HABE ICH DAS MIT DEN SCHRÄNKEN NICHT ÜBERTRIEBEN.

Heute Morgen jedenfalls, überlegten der Mann und ich uns spontan das wir zu IKEA fahren wollen. Also wollen ist relativ. Aber die gute Nicole hatte in der Facebookgruppe zum Blog vorgeschlagen, dass man ja noch Regalböden einziehen könnte. Damit die Ranzen nicht so aufeinander stehen. Gute Ideen haben sie ja, meine Leserinnen. Daher hier auch nochmal vielen lieben Dank für die Idee!!!

Da Wawi seit Monaten nach einem Kuscheltierbären fragt, den es nur bei IKEA gibt, hatten wir jetzt also zwei Gründe loszufahren. Zwei sind besser als nur einer, also ab ins Auto und los gehts. Motti war ja sowieso in der Schule und hatte danach noch einen Nachmittagskurs. Perfekt also, falls es länger dauern sollte.

Ich finde bummeln fürchterlich. Danke Ikea dass du mich als Kunden endlich erkannt hast.

IKEA HAT MICH ENDLICH ALS KUNDIN ERKANNT!!! KEINE KERZEN, KEIN BUMMELN, KEIN RUMTRÖDELN IM GANG! (Im Zweifel liegen die Bildrechte für das Plakat bei IKEA.)

 

Aber organisiert wie wir sind, wollten wir die beiden Mädels im Småland abgeben. Die wollen da gerne hin und sind heiß auf die „Kinderbetreuung“. Leider hatten die aber noch gar nicht auf. Unter der Woche nämlich erst ab 12:00 Uhr. Na? Haben da zu viele Eltern das als kostenlosen Kindergarten gesehen? Kein Witz! Deswegen, so wurde mir mal berichtet, hat IKEA auch die Begrenzung auf 2 Stunden eingeführt. Weil offenbar es Eltern gab, die ihre Kinder morgens da abgegeben haben und dann nicht einkaufen waren, sondern zur Arbeit gefahren sind. Kontaktnummer steht ja drauf, wenn Finn-Ole abgeholt werden will.

LIES AUCH
Lernen vor der Schule? Ist das ein Problem?

Ganz ehrlich, unfassbar finde ich das. Aber ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich fürchterlicher finde. Eltern die das machen, oder Eltern die das offenbar machen MÜSSEN weil sie sonst keinen Kitaplatz haben. Mich macht auch die Vorstellung ganz fertig, dass da die Kinder wegwollen und dann müssen die Eltern erstmal mit dem AUTO ANREISEN um das Kind abzuholen.

Wer schon immer wissen wollte, wieso sich das Männer-Småland (GABS WIRKLICH TESTWEISE) nie durchgesetzt hat, dem sei dieses Buch hier empfohlen. Es ist lustig geschrieben und sehr informativ. Ich jedenfalls sehe IKEA Häuser jetzt mit anderen Augen als vorher.

Jedenfalls hatten die noch zu. Mittelschwere Krise bei den Zwillingen. Dann aber doch wieder gute Laune, bei der Aussicht das wir SOFORT in die Kinderabteilung gehen würden. Nach dem Durchkuscheln von 1237691326 Kuscheltieren war klar, es war immer der Bär und es bleibt der Bär für Wawi. Fröhlich hopsten die Mädchen neben uns die Treppe runter. Denn wir hatten alles was wir wollten. Eine Fachnummer für die Regalböden und einen Bären.

Mit kamen dann noch:
2 Spülbürsten
1 Einmachglas für mein Natron zum Putzen.

Das wars. Schnell noch die richtigen Böden aufladen und ab zur Kasse.

„Ich renne nur noch mal schnell durch die Fundgrube“, sagte ich zu Marc.
„Alles klar!“, antwortete er und stellte sich mit den Kindern schonmal an die Kassenschlange an. Die an einem Dienstagvormittag sehr kurz ist.

LIES AUCH
Mama muss nur ein paar Abstriche machen

Und dann stand sie da. Die Stuva Banktruhe die uns noch fehlte. Für einen unschlagbaren Preis.
Ich sprintete also zurück zum Mann und den Kindern. Gestikulierte wild, und erklärte.
Der Mann fragte nicht, der Mann verstand.

Wir luden die Banktruhe auf den Wagen.

 

An der Kasse lief es dann so:

Kassiererin *scannt alles ein*
Ich: „Ich habe da noch ein paar Gutscheinkarten“ (Eine auf der nichts drauf stand. Dann noch welche a 5€)
Kassiererin: *scann*
Ich zücke mein Portmonee um den Rest zu begleichen.
Kassiererin: „Ja, lassen Sie mal stecken. Sie bekommen die a 5 Euro unbesehen wieder und auf der anderen Karte war noch genug Guthaben. Sie bezahlen grade quasi nichts.“

LEUTE GANZ GENAU SO MAG ICH SHOPPEN!

Wieder zu Hause haben wir schnell alles aufgebaut, es gab Mittagessen und danach hat mir der Dino einfach mal (NACH seiner Portion!!!) noch schnell mein Laugenbrötchen weggefressen. Grrrr!
Kennt ihr das, wenn ihr ständig euer Essen teilen müsst? Ey, rutsch rüber kleiner! Ich habe Hunger!

Ach und Nachmittags habe ich Blumen gekauft, Bienenfreundliche Blumen. Diese habe ich eingepflanzt und dafür Löcher in unseren Rasen gehakt. Sagen wir mal so…möchten irgendwelche gestressten Städter unseren Garten als Anti-Agressionstraining nutzen um mal so richtig die Sau rauszulassen? Die Grasnarbe ist hart wie Beton. Aber wenn man da einmal durch ist gehts.

Jetzt haben wir Blümchen. Und ich wette das war mit Muskelkater in den Armen voll ne schlaue Idee, dann heute Löcher für Blumen in den Rasen zu hacken. Mit einer kleinen Schaufel, weil der Spaten sich als nutzlos herausgestellt hat. Ich berichte dann morgen. Wenn ich dann noch tippen kann.

LIES AUCH
6 Fragen an... eine Schriftsetzerin

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentaromat

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

3 Comments

  1. Andrea

    Ich als Vollzeitarbeitende Mama hatte an einem total verregneten Samstag die echt tolle Idee, mit dem Bergzwerg Mittags zu IKEA zu gehen. Hüstel…. nie wieder. Wir hatten zwar Spaß und nen vollen Einkaufswagen, aber an Heiligabend dorthin zu gehen war bisher die beste Idee. So leer ist der Laden selten.

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken