Unser Spielzimmer in aufgeräumt. Natürlich sieht es nicht immer so aus. Klar. Hier wird gelebt.

Irgendwas ist ja immer

Lesezeit: 4 Minuten

Heute fing der Tag gleich gut an. Nämlich damit, dass der Dino mich nicht wie Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag um 5 Uhr weckte, sondern mich schlafen lies bis -trommelwirbel- 6:30 Uhr. What a difference an hour and a half makes!

Ich hüpfte also förmlich aus dem Bett, knutschte den Dino und tänzelte ins Kinderzimmer. Motti war sichtlich erschüttert wer diese energiegeladene, gut gelaunte Frau war. Sie schaute sich sicherheitshalber um ob sich ihre missgelaunte, maulende Mama hinter der Tür versteckt hatte. Außerdem hatte Motti Angst das sie verschlafen hätte, oder besser das WIR verschlafen hätten, denn draußen war es schon hell.

Nachdem ich ihr versicherte, dass es wirklich noch nicht zu spät ist, entspannte sie sich und futterte fröhlich schnatternd ihre zwei Schüsseln Müsli. Aber auch das konnte mir nichts, denn mir gings gut! Ich war „ausgeschlafen“ und das Beste neben der Tasse Kaffee? Mein Stamm-Radiosender den ich schon seit meiner Kindheit höre, hatte heute 90er Tag. Sprich die gute Mucke aus meiner Kindheit und Jugend. Wie kann es einem denn nicht gut gehen, wenn man zu Mmmmmm- Bop von den Hansons durch die Küche hopsen kann?

Motti kam das alles etwas merkwürdig vor, sie flüchtete sicherheitshalber zur Schule. Der Dino rieb sich verwundert seine kleinen Äuglein und entschloss sich sicherheitshalber mit dieser komischen Mami zu spielen, statt wie sonst üblich nur Unfug zu machen. Sicher ist sicher. Vielleicht ist Gute-Laune-Mama krank?

In diesem Zustand kam Marc vom Nachtdienst nach Hause und winkte mit der Brötchentüte. Sorry falls ihr noch sucht, aber den besten Ehemann, den habe ja wohl ich. Nach dem Frühstück für uns, setzte ich mich mit dem Dino ins Auto, wir haben ganz unspektakulär Kisten fürs Spielzimmer gekauft um da noch mehr Ordnung reinzubringen.

LIES AUCH
Wasser!

Unser Spielzimmer in aufgeräumt. Natürlich sieht es nicht immer so aus. Klar. Hier wird gelebt.

Dann schmiss ich die Waschmaschine (und den Trockner) an Marc machte sich ans Mittagessen. Die Ladies hatten Spaghetti Carbonara bestellt und der Dino isst eh einfach das was das Rudel isst.

Motti hatte heute Oma-Tag, daher brauchten wir sie beim Mittagessen nicht zu berücksichtigen, sie kündigte auch an, dass es ruhig ihr absolutes Hass-Essen geben dürfe, sie sei ja nicht da. HÜHNERSUPPE. Das finden die Zwillinge super und Motti rollen sich dabei die Zehennägel auf. Wieso? Keine Ahnung. Offenbar kann man mit dem selben Genpool unterschiedliche Geschmäcker entwickeln. Dafür futtert Motti gerne Lauch-Schinken Quiche und die Zwillinge winden sich auf ihren Stühlen und machen würgegeräusche. Lieblich.

Marc geht schlafen, die Zwillinge und der Dino schauen FritzundKeks. Eine Folge über Schimmel. Das wird später hier im Beitrag noch wichtig. Merken!

Den Nachmittag verbringe ich auf der Couch, begraben unter dem Dino oder den Katzenkindern. Als Marc los muss, raffe ich mich auch wieder auf und schnalle mir den Dino auf den Rücken. Einmal angefangen ist irgendwie die Dunstabzugshaube glänzend sauber. Wie ist das denn passiert? War ich das? Oh die Filterdinger habe ich ja auch geschrubbt. Huch?

Mit dem Baby in der Trage ist fast alles möglich.

Der Dino und ich in unserem Badezimmer. Aus Platzmangel habe ich Regalbretter an die Wand geschraubt. Ja, so richtig mit Bohren und Dübel und so. Ohne Dübel hält hier nämlich nichts.

 

LIES AUCH
Give a Family a Farm (Teil 4)

Natürlich nerve ich  erfreue ich Brunhilde mit Fotos meiner Dunstabzugshaube, denn schliesslich ist die jetzt mal porentief rein. Das muss eine polnische Haushälterin Freundin schon aushalten. ;)  Wenn man mit mir befreundet ist, bekommt man viele, viele Nachrichten. Das liegt daran, dass ich viele Kinder habe und mein Mann kaum zu Hause ist. Da es bei uns auch immer laut ist kann ich nicht telefonieren. Ergo: Entweder ich schreibe bald wieder klassische Briefe, mache Rauchzeichen, oder ich schicke euch etwa 21398189236 Nachrichten und Fotos meiner Dunstabzugshaube. Außerdem kann ich schneller tippen als Lucky Luke.

Macht ihr auch so, ne?

Als Motti nach Hause kam, lobte meine Mama glatt meine toll geputzte Abzugshaube. Yeah! 

Weil heute Freitag ist, kamen die Kinder gleich in die Badewanne. Das passiert bei uns immer am Freitag. Wir hatten mal Sonntag als Badewannen-Tag, aber irgendwie war das mies und stressig, weil sie wegen der Schule zeitig ins Bett müssen. Also jetzt Freitags. Freitags ist ausserdem super, denn dann habe ich länger etwas von meinen duftenden Kindern. Weil ich grade dabei war, erklärte ich den Mädels das wir ihre uralten Badetiere (An meine Schwiegereltern: Nicht die von Weihnachten!) mal wegwerfen müssten. Und nicht in weiter Zukunft, sondern so jetzt. Denn diese haben leider Löcher zum spritzen im Bauch und jeder der sich auf Social Media umtreibt und Kinder hat, kennt die Bilder von aufgeschnittenen, schimmeligen, schwarzen Badetieren. Jupp, so sahen unsere auch von innen aus.

LIES AUCH
10 gute Gründe warum meine Kinder streiten

Die Mädels waren sehr einverstanden das die schwarzen, schleimigen Dinger rausfliegen. Nini und Wawi erklärten Motti noch schnell alles über verschiedene Schimmelpilze, das hatten sie nämlich letztens bei „Fritz und Keks“ gelernt. Das die Sendung eigentlich Löwenzahn heisst interessiert sie nicht ein bisschen. Das ist FritzundKeks. Nachdem Motti im schnelldurchgang auch alles über Schimmel lernte und nebenbei ihrer Schwester eine Schaumkrone baute, war auch sie der Meinung: Die müssen weg. Tschüss Wal! Tschüss Fische! Auf Wiedersehen ihr schimmeligen Viecher.

Ich liebe es das meine Kinder mit Logik zu erreichen sind. Das macht es manchmal viel einfacher, als wenn wir hier drei irrationale Rumpelstilzchen hätten.

Nach der Wanne gab es Abendbrot und danach sind auch alle ziemlich flott in ihren Betten verschwunden. Freiheit! Freizeit! Oh, ich sollte nochmal schnell was essen. Morgen will ich zu einem Kinderkleidermarkt im Umland, muss noch etwas arbeiten, aber was cooles und so ein bisschen klassisches Wochenend Feeling wäre ja auch prima. Mal sehen. Irgendwas ist ja immer.

Was habt ihr am Wochenende vor? Eher ganz gechillt oder seid ihr im Freizeitstress?

Euch noch einen schönen Restabend. Kommt gut ins Bett!

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentaromat!

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

5 Comments

  1. Yvonne vB

    Oja, diese ollen und tollen Badetiere… Bei neuen Badetieren erlaube ich daher oft, dass sie erst lange das Kinderzimmer bevölkern können – bevor sie mit in die Wanne kommen ;-) … Dann hatten sie ein langes und bespieltes Leben.

    Wir haben auch welche OHNE Loch, die bekommt man auch jut sauber. Wenn sie nicht angekaut werden, halten sie auch wesentlich länger…

    Die Badeschiffe können glücklicherweise in die Spülmaschine!

    Beim Essen sieht es hier ähnlich aus. 2 von 3 Kindern lieben Pfannkuchen, das andere würde lieber bis zur nächsten Mahlzeit warten… Blumenkohl ist bei einem anderen Kind nicht sonderlich beliebt, was meist dazu führt, dass der Lütte ( der dieses Kind anhimmelt…) es auch nicht mehr ist. Daher püriere ich gerne meine Suppen, denn dann können sie nicht mehr alles einzelne erkennen. Spinat wird jedoch immer entlarvt. :-)
    Sonst essen sie fast alles. Das heutige Lieblingsessen, kann morgen schon total ekelig sein. Wie gut, dass es immer wieder neue Ideen gibt, wie man Nudeln zubereiten kann, damit nicht zu schnell langeweile auf kommt…

    Liebe Grüße und auf eine weitere tolle Nacht mit viel Schlaf!

  2. Beate

    Hey…
    Mit Musik putzt es sich einfach am besten und 90 er sind dabei unschlagbar.
    Mmh was steht am WE an🤔 Kind 1 kommt aus dem skiurlaub, Kind 2 ist gestern mit der Oma zu einem Familientreffen gefahren, dieses findet alle 2 Jahre statt immer irgendwo anders in D, aber irgendwie haben wir erst ende letzten Jahres davon erfahren da war die Planung durch, man hatte uns wohl irgendwie vergessen 🤔. Naja so ist wenigstens einer von uns dabei. Und wie übrigen 3 müssen heute irgendwann noch einkaufen und dann schauen wir mal.

  3. Melanie

    Wieder mal genial geschrieben!
    Made my day!!
    Danke dafür!

    Am Wochenende muss ich arbeiten. Sprich: Papa kümmert sich um den Stinkepuh. Heute abend gehts dann noch zu einer Hausbesichtigung… >.< Sind ja nicht erst letztes Jahr umgezogen….

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken