Buch über Künstler für Kinder

Leben mit Corona Tag 59

Lesezeit: 2 MinutenEnthält Werbelinks

*pustet Staub von der Tastatur*

*Test test*

A B C

Huhu? Noch jemand da?

1 2 3

 

Kann man bloggen verlernen? Bestimmt, wenn es einen Muskel fürs Lachen gibt, der einen Mut-Muskel, oder den „einfach mal machen“ Muskel, dann gibt es bestimmt auch einen Schreibmuskel, der verkümmern kann, wenn man sich nicht regelmäßig um ihn kümmert.

Daher starte ich jetzt ein Experiment.

Vor gar nicht so langer Zeit, also in einer andern Zeit, nämlich VOR CORONA, habe ich jeden Tag Tagebuchgebloggt. Ausser am Wochenende.

Jetzt mit Homeschooling scheint mir das etwas SEHR optimistisch das wieder zu schaffen. Aber ich plane jetzt einfach mal wieder regelmäßige Posts am Montag, Mittwoch und Freitag. Wenn ich das wieder organisationstechnisch hinbekomme, ohne das mir vor Stress die Haare ausfallen, füge ich Schritt-für-Schritt wieder die nächsten Tage hinzu.

Klingt nach nem Plan, oder?

Derweil sind alle Tage eigentlich so zusammenzufassen:

Schule, Schule. Schule, danach basteln und malen und aufräumen. Dann ist der Tag um.

Okay und das eine oder andere Zocker-Match spielen sie auch, klar.

Kinder bemalen eine Leinwand

Nachdem die Kinder erst mit ihren Aktionen den Küchentisch dauerbelagert haben, morgens mit Schule, Nachmittags mit Kreativaktionen,  habe ich ihnen (und mir) eine Kreativecke in meinem Büro eingerichtet.

Kinderkunstwerkstatt in Kisdorf

Buch über Künstler für Kinder

Die Station wird viel besser von ihnen genutzt als der Bastelschrank im Spielzimmer. WARUM AUCH IMMER.

LIES AUCH
Der Tag des Selbermachens

Jetzt lesen sie sogar freiwillig Kinder-Kunst-Bücher wie „Malen und Zeichen wie die großen Künstler“ aus dem Midas-Verlag.

Also… wenn das hier noch jemand liest…(Eine Zombiapokalypse habe ich mir immer eher so wie in Walking Dead vorgestellt und nicht wie Corona)… hinterlasst mir hier im Blog einen Kommentar. Ein Lebenszeichen.

HELLO? IS THERE (STILL) ANYBODY OUT THERE?

Kurzer Hinweis in eigener Sache

Du hast keine Zeit ständig auf Facebook zu schauen ob du vielleicht etwas verpasst hast, weil du das erste Mal heute einen heißen Kaffee in der Hand hältst?

TRITT MEINEM CLUB BEI!
(So geht es mir nämlich auch.)


Mehr Infos findest du hier & Datenschutzerklärung.

Bei manchen Links (z. B. zu Amazon oder anderen Online-Shops) handelt es sich um sogenannte Werbe- oder Affiliate-Links: Wenn du auf der verlinkten Seite etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für dich dadurch nicht.
Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

6 Comments

  1. Mareile

    Hey, schön mal wieder etwas zu lesen. Ich lese zwar bisher nur still, aber relativ treu mit.
    Liebe Grüße aus dem Corona-Alltag mit 6-jährigen Zwillingen zu Hause, die eigentlich gerade ihre Vorschulzeit geniessen sollten. Machen sie auch so, aber eben anders.

  2. Jacqueline

    Ich hab dich schon vermisst.
    Aber ich kann deine momentane Situation gut nachempfinden. Man kommt zu nichts mehr. Und ich habe „nur“ 3 Kinder ;)

    Also, wenn du es schaffst zu bloggen, freue ich mich darüber. Und wenn nicht, dann ist das halt so.

    Haltet die Ohren steif, wird ja auch wieder besser.

    Schöne Grüße aus Ostfriesland
    Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken