Mein Mann das unbekannte Wesen

Lesezeit: 2 Minuten

Kennt ihr das, wenn ihr nach Jahren euren Partner*in mit ganz neuen Augen seht? 

Mir ist das heute passiert. Und ich kann den Mann gleich vorwarnen…es gibt jetzt kein zurück mehr. Muhahahahaha.

Vorweg: Dieser Beitrag ist mit meinem Mann abgesprochen, er kennt ihn und der Text ist daher keinesfalls als „Bloßstellen im Internet“ zu verstehen.

Eigentlich begann alles damit, dass mein Mann sich eines Tages bei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspender Datei) angemeldet hat. Was man halt so macht. Ich bin da auch angemeldet. Soweit, so normal.

Gestern klingelte das Handy des holden Gatten. „Schönen guten Tag, Sie kommen als Spender in Frage. Dürfen wir Ihnen das Blutentnahmeset zuschicken?“

Natürlich durften sie.

Und seit diesem Moment ist mein Mann wie ausgewechselt. Er organisiert Termine bei einem Arzt für die Blutentnahme, er schreibt sich den Namen der zuständigen MFA auf, ach noch profaner: Er googelt nach dem örtlichen Hausarzt.

Ich sitze verblüfft daneben.

DER MANN TELEFONIERT?  Er macht gar FREIWILLIG Termine aus? Er googelt einen Arzt statt mich wie üblich zu fragen?

Am Anfang unserer Beziehungszeit hatte sich irgendwie mal hinauskristallisiert, dass er eher kochen/einkaufen/Erwerbsarbeit übernimmt und ich dann unter anderem eben den Teil mit organisieren/abheften/Behördenkram.

Jahrelang dachte ich, das wäre wirklich irgendwie was was ihm nicht liegt. Also so wie jeder Mensch Talente hat, und seins ist eben unter anderem Kochen und jetzt erfahre ich, dass ihm das andere sehr wohl liegt.

LIES AUCH
Mama Schuldgefühle Bingo

Er raunte mir heute im Vertrauen (und nach einigen Nachtdiensten) sogar zu, dass er sowas bei der Arbeit ständig machen würde.

Ich staunte Bauklötze.

Sowas ähnliches hat er übrigens schon mal mit mir gemacht. Damals waren wir schon eine ganze Weile zusammen, ich glaube sogar, Motti war schon geboren. Jedenfalls hing im Kino immer so eine Zeichnung von Kate Winslet aus Titanic rum. Ja, die Nackidei-Version. Kein gedrucktes Poster, sondern Kate aus echtem Bleistift auf echtem Zeichenpapier.

Eine Zeichnung die so professionell aussah als hätte man sie in einem Onlineversandhandel bestellt.

Nebenbei erfuhr ich dann irgendwann : „Och du nee, das war kein Versandhandel…“ Mein MANN hatte das epische Bild gezeichnet.

Ja, so habe ich auch geschaut.

Nun also das. Mein Mann ist gar nicht schrecklich untalentiert Dinge zu organisieren. Er kann das schon.

Sechs Jahre Ehe und noch immer werde ich überrascht. Ich bin ganz gespannt was die nächsten Jahre bereit halten. Vielleicht ist er heimlich Batman?

PS. Ich habe da noch einen kleinen Stapel von seinen Unterlagen zum sortieren und wegheften. Bekommt er gleich mal zurück.

P.P.S.: Morgen früh geht er zum Blutabnehmen. Dann bleibt nur noch Daumendrücken, dass alles zusammenpasst.

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentaromat!

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

4 Comments

  1. Cathy

    Erstmal Yeah 🙌🏻✨
    Das wäre ja total megaaaa, wenn das mit dem Spenden alles klappt.

    Manchmal glaube ich auch,
    dass auf Grund heimlicher Hobbies (wie Superheld sein, stundenlang in der Waschstraße anstehen, oder im Stau auf dem Weg nach Hause – die Lieblingslieder mitgrölen) Energie für gewisse To Do’s automatisch nicht mehr Überich bleibt. Dann schleicht sich halt solch eine Dynamik ein und ehe man sich versieht, fragt man sich warum seine gewaschene Wäsche einfach immer frischer riecht als meine (obwohl er das vorher auch nie als To Do wahrgenommen hat).

    Das Schöne:
    Mit ein paar Skills mehr und dem fehlenden Gegenbeweis, dass er nicht Batman ist – frischt das nochmal eure Ehe auf 😉

    Danke für den Artikel 😁💖
    Liebe Grüße
    Cathy

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken