Manchmal bin ich sehr, sehr müde!

Schlaflos in Seatt… in meinem Schlafzimmer

Lesezeit: 4 Minuten

Auf Facebook hatte ich in der Guppe gestern ja schnell ein Update gegeben, wieso es gestern hier keinen neuen Post gab. Das lag daran, dass ich Abends auf dem Elternabend von Motti war.

Dies (Hinweis an den nicht mitlesenden Gesundheitsminister Spahn und seine lustigen Gesellen, die sich so sehr für die Belange von Frauen und Familie einsetzen) war im übrigen nur möglich weil meine Mom als Babysitter fungierte. Danke Mama!

Das ich vom Elternabend nichts genaues berichten werde, um die Privatsphäre aller zu waren, ist klar. Aber es führte zu folgendem…

Den ganzen Tag hatte ich eigentlich durchgearbeitet. Nur eine kurze Kaffeepause und dann gleich wieder weiter. Wie son Angestellten-Vollzeitjob. ;-) Eigentlich dachten wir die Kinder müssten irgendwann zum Tanzen, dem war aber nicht, das fiel aus.

Den Dino kann man im Moment keine Sekunde aus den Augen lassen. Ich meine der war ja schon immer anders als andere Babys aber jetzt hat der grade in den letzten Wochen nochmal eine Schippe oben drauf gelegt. Wenn er wach ist, kommt so ziemlich alles andere zum erliegen.

Ja, zukünftiger dies lesender Sohnemann, so war das damals. Und deine Mama meint das nicht böse oder gegen dich, sondern einfach nur als Fakt.

LIES AUCH
Leben auf 76qm

Ich überlege auch ständig, ob die Mädels wirklich nicht so waren, oder ob es an mir liegt. Habe ich mich in den letzten Jahren zu sehr an „die Mädels spielen halt“ und die damit verbundenen Freiheiten gewöhnt? Ist es das was es im Moment so irrsinnig anstrengend macht? Oder IST es einfach anders grade?

Das dieser süße Fratz wirklich meiner ist, merkt man an seiner Liebe zu Zelda.

Werbung ohne Auftrag: Der Dino hat sich das Spiel unerlaubter weise geschnappt und gab es erstmal nicht mehr her und rannte damit weg.

 

Egal, so oder so kann ich die Situation nur so akzeptieren wie sie ist. Das war auch das einzige was half, als sich rausstellte das der Dino offenbar ein „Nachtschläfer“ ist. Seit seiner Geburt schlief er Nachts durch. Mit 10 Monaten konnte er laufen und jetzt mit 18 Monaten ist er so wie man laut Internet mit 18 Monaten sein soll: Immer in Bewegung. Wie sagte ich letztens so schön:“ Wenn es RUMMST war es der Dino, wenn es still ist ist er noch dabei“.

Wenn es nach dem Dino geht, dann würde er am liebsten schon heute zur Schule gehen.

 

Da uns Elternbloggern ja gerne vorgeworfen wird, wir würden unsere Kinder für Millionen und Trillionen an Euro im Internet ausnutzen, das hier wäre jetzt der Moment in dem ich gerne meine ganzen Hausangestellten aus dem Raum unter der Treppe lassen würde, damit sie mir im Alltag zur Seite stehen, während ich pflichbewusst als Latte Macciato Bloggermum mein Heißgetränk in einer Hängematte auf Bali zu mir nehme. Ach wenn das doch nur alles in echt so funktionieren würde, wie sich andere das vorstellen…Träumchen!

LIES AUCH
Welt am Sonntag als Familie (Knete selber machen)

Jedenfalls war ich gestern Abend recht spät zu Hause, schlief fürchterlich, weilich ständig geweckt wurde und mir offenbar die Debatte zum Leistungsschutzrecht und den Uploadfiltern den Schlaf raubte und zur Krönung musste ich dann nach 4 Stunden Schlaf wieder aufstehen. Kaffee half mir da auch nicht mehr weiter.

Marc kam aus dem Nachtdienst nach Hause, schnaufte kurz durch und brachte dann die Katzen zum Tierarzt. Einmal impfen bitte! Laut meinem Mann waren die Mietzekatzen sehr tapfer und sehr lieb. Nach der Schule gab es Mittagessen und danach rasten Nini, Wawi und ich auch schon zum Donnerstagstermin. Das bedeutet für mich 1,5 Stunden rumsitzen im Wartezimmer und ein Kind betüdeln das verzweifelt versucht aus ein bisschen Spielzeug das letzte rauszuholen um nicht vor langeweile zu quengeln.

Manchmal bin ich sehr, sehr müde!

Das führte dann dazu, dass Nini mich erwischte während ich die Augen zugemacht habe. War ja ausser uns niemand im Wartezimmer. Wo sind eigentlich die bequemen Liegen für Kleinkindeltern in solchen Räumlichkeiten? Warum immer nur Holzstühle?

Zu Hause wollte ich mir eigentlich einen schnellen Kaffee hinter die Binde kippen und das Bild bei Facebook posten. Denn wie lustig ist bitte der Spruch? Wenn ich es doch nur schaffen würde ein Buch zu lesen! Im Moment erscheint mir das wie ein weit entfernter Traum.

LIES AUCH
Wenns grade rund läuft, dann...

Na? Was ist das letzte Buch das du dir gekauft hast und dann doch nicht gelesen, weil du Kinder hast?

 

Motti hatte eine Klassenkameradin zum spielen da, und so tobten den restlichen Nachmittag vier Mädels und ein Dino durchs Haus und durch den Garten.

Leute, glaubts mir, eben bei der Einschlafbegleitung bin ich weggenickt. Jetzt noch was warmes zu Essen für mich und dann ab ins Bett! Wir lesen uns morgen wieder!

PS. Oh der Dino klingelt. Verschieben wir das mit dem Essen also.

PPS. OH WIE KURZ WAREN DENN DA NINIS HAARE? Und dieses Babyface!

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentaromat

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag als Mama von 4 Kindern zwischen 6 und 1 Jahr(en).Virtuell bin ich zu finden auf Twitter, Instagram, Facebook und auf Pinterest. Erfahre mehr über mich

12 Comments

  1. Yvonne van Brakel

    Gerne gelesen
    Wieder mal genial geschrieben!

    Bestimmt ist es eine Mischung aus allem was Du aufzählst… Ich hatte auch das Gefühl das mit Nr. 3 alles anders ist. Da waren nun mal seine Schwestern, die sich schon alleine beschäftigen und anziehen können… Wenn die Lütten dann laufen und klettern und einfach überall rankommen – dann ist das ANSTRENGEND!
    Ganz besonders bei Schlafentzug… :-)

    Schlaf kommt wieder, glaub mir. Auch wenn es nun gerade, wie die Bücher, auf einem fremden STern erscheint…
    Gut, mein Lütter ist nun auch schon 4 geworden und ich kann seit gut 1 Jahr wieder Bücher lesen. Natürlich gibt es immer wieder mal so etwas wie zu wenig Schlaf, dann wartet der „Leseschinken“ eben noch ne Runde.

    Gute Nerven und ein hoch auf gute Hilfen im Alltag. Schlaf gut!

  2. Jacqueline Cappi

    Der Dino ist der Beste ;) Baut genau so viel Mist wie meine Jüngste (26 Monate alt) Einmal nicht hingeschaut schon ist es passiert.
    Ich wünsche dir fürs Wochenende, dass du ausschlafen kannst, wie lange das auch immer für dich sein mag.
    Liebe Grüße
    Jacqueline

  3. Juliane

    Ohja, unser Kleiner (20 Monate) erklettert sich die Welt. Und falls das nicht klappt, versucht er es mal mit Wutanfällrn, vielleicht helfen die ja. Vor allem wenn wir Großen nicht verstehen, dass er ja eigentlich alles schon allein kann. Ach, und wenn alles nichts hilft, dann hält er uns nachts 2-3 Stunden wach. *Gähn*

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken