Schrank von IKEA fürs Kinderzimmer

Sitzen einfach mal sitzen

Lesezeit: 2 Minuten

Gestern Abend bin ich irgendwann ins Bett gewankt, der Mann kämpfte noch immer tapfer mit Voldemort in unserer Kammer. 

Ich schlief ein, der Mann war noch immer nicht da. Demnach durfte er heute morgen dann auch ein bisschen länger ausschlafen. Aber er sprang selber schnell aus dem Bett, denn er hatte es tatsächlich geschafft und Voldemort bezwungen. So viel entrümpelt hat er wirklich noch nie und es ist grandios. Ich bin so stolz.

Nur das was weg kann, kann eben auch weg und daher belud er das Auto und lieferte die guten Sachen bei den verschiedenen Spendemöglichkeiten ab und die schlimmen beim Recyclinghof.

Ich mache die Kinder allesamt fertig und schicke die Schulkinder Richtung Schule und den Dino Richtung Oma. Dann setze ich mich an die Mails und den Arbeitskram.

Marc kommt von seiner Tour wieder durch die Tür, es ist 10:25 Uhr. Da die Sitze im Auto eh grade alle ausgebaut sind, beschliessen wir kurzerhand zu IKEA zu fahren und endlich für Motti den Kleiderschrank zu kaufen, den wir schon so lange planen. Zwischen der Idee und Schulschluss liegen exakt 2 Stunden.

Es muss also schnell gehen, und es geht auch schnell. Rein-beladen-bezahlen-raus. Vröööööm.

Schrank von IKEA fürs KinderzimmerLeider waren wir wohl etwas zu schnell, denn nicht nur habe ich am Ausgang eine liebe Freundin übersehen (upsi) sondern wir haben auch die falschen Füsse für den Schrank eingepackt und müssen morgen nochmal hin. Aber das haben wir natürlich erst zu Hause bemerkt, also das mit den Füssen. Die Freundin hat sich lautstark bemerkbar gemacht. XD LOVE YOU!

LIES AUCH
Familientagebuch: 22.4.2017

Zu Hause hat sich Marc gleich an den Schrankaufbau gemacht und ich habe Mittagessen und Hausaufgabengedöns mit den Zwillingen gemacht. Nebenbei den Dino betüddelt und Motti rechtzeitig zu ihrem Nachmittagskurs in der Schule geschickt.

Dann Marc beim Aufbau assistiert, Kaffee gekocht und Schwupps war Motti auch wieder da. Hausaufgaben Runde 2. Danach Lesen üben und nun ist es schon wieder Zeit fürs Abendbrot.

Na dann mach ich mich mal dran.

Oh, und mit dem Dino lag ich kurz 10 Minuten kuschelnd auf der Couch und er hat schmatzend Lebkuchen gefuttert. Muss in den Genen liegen, Marc und ich lieben beide Lebkuchen.

Morgen dann neue Füsse kaufen und Endmontage. Es wird, es wird.

———

Dankeschön fürs Lesen!

Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar unter diesem Blogpost hinterlässt. Gerne auch per Kommentaromat!

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

3 Comments

  1. Yvonne vB

    Gerne gelesen
    Wieder mal genial geschrieben!

    Sorry, müde und dennoch flott gelesen ;-)

    Liebe Grüße und nicht ablenken lassen morgen und mit den richtigen Füßen wieder raus… :-)

  2. Jacqueline

    Immer was los bei euch. Ich lese deine Alltagsgeschichten sehr gerne. Mitten aus dem Leben, unverblümt, echt.
    Liebe Grüße von der Küste, Jacqueline

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken