SSW 23+1 Leben üben

Lesezeit: 1 Minute

Huhu Motti,
gestern hast du ja schon fleißig mitgeredet. Erst morgens im Cafe mit deiner Großtante, dem Großonkel und dem Lieblingscousin. Konntest du uns hören? Oder die allgemeine Lautstärke? Der Newsletter sagt das du schon Geräusche unterscheiden kannst und das Autotürknallen dich z.B erschrecken kann. Ich glaub ja schon das du schon ganz viel hören kannst, letztens bei „Star Wars – Episode I in 3D“ hast du auch schon mitgestrampelt -abgesehen von den Szenen mit JarJar Binks, kann ich ja auch verstehen.- (Für alle uneingeweihten: Das ist so in etwa der Dobby von Star Wars, nervig aber letzendlich doch irgendwie wichtig.)

Gestern Abend gabs dann auch noch einmal ein „Strampelkonzert“, extra für Papa, was auch total logisch ist, schliesslich hast du den allerbesten Papa der Welt und liebst ihn abgöttisch. Da würde ich auch die Chance nutzen und ihm vor seinem nächsten Nachttörn nochmal zu zeigen wie lieb ich ihn hab.

Heute Morgen wache ich dann mit einem ziehen in der Leistengegend auf (rechts) und denke mir:“ Oh die Mutterbänder dehnen sich.“. Nein, Quatsch. Ich habe gedacht:“ Autsch. Autsch!!“ und dann „Motti wächst.“. Wobei die Mutterbändertheorie stimmig ist.
Schön weiterwachsen und diesen Lungenbläschenfunktionswirkstoff bilden.

Schön weiterwachsen mein abgöttisch geliebtes Töchterlein.
Deine Mama ♥

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
LIES AUCH
New York, Old York

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken