Tagebuchbloggen: Herbstferien

Lesezeit: 2 Minuten

Einerseits bin ich ja sehr froh das wir jetzt Herbstferien haben, andererseits finde ich die Kinder waren grade erst wieder so richtig im Tritt (und ich auch) und jetzt haben wir alle schon wieder eine Zwangspause. Seufz.

Gut, bis letzte Woche Mittwoch wusste ich noch nicht einmal, dass wir jetzt schon Ferien haben, aber ich finde halt wir hatten uns alle grade erst wieder so schön eingegroovt da braucht es die Ferien jetzt eigentlich nicht.

Aus Corona-Sicht finde ich es natürlich besser, das sie jetzt zu Hause sind und wir hoffentlich hopp-hopp eine Impfung abgreifen können. Aber das scheint sich ja alles noch zu ziehen und soweit ich es verstanden habe, fallen ja demnächst auch in Schleswig-Holstein die Masken wieder. Ich bin im Stadium der Resignation und des Hoffens  angekommen, mehr kann man ja aktuell eh nicht machen. Wir wohnen aufm Dorf, es wird schon alles gutgehen.

Vermutlich werde ich allerdings trotzdem erleichtert weinen, wenn die Kinder alle geimpft sind und man nicht mehr permanent die Shitshow im Nacken hat.

Aber um auch mal was positives zu berichten, ich habe noch immer unfassbar viel Spass am malen mit Aquarellfarben (das neuste Bild seht ihr hier),

Die Mädels haben jetzt schon Ferien, der Lütte dann ab nächster Woche (ist ja auch mal schön für die Mädels, wenn sie ein bisschen „kleiner Bruder frei“ haben). Wir planen einige Ausflüge in der nächsten Woche, zum Beispiel hat der Lütte sich gewünscht das wir im Urlaub an den Strand fahren.

LIES AUCH
Ich bin vom Stuhl gefallen, leider ist das keine Metapher

Klar, machen wir, ist dann nur wahrscheinlich etwas kälter als er sich das jetzt so vorstellt. Aber wir haben Gummistiefel, Matschhosen und und vor allem haben unsere Norddeutschen Herzen keine Angst vor Wind und Regen.

Einen Tag wollen wir im Freilichtmuseum Molfsee verbringen, dort ist aktuell noch Herbstmarkt und die Zwillinge hatten letztens das Thema „Schule vor 100 Jahren“ in der Schule, wenn ich mich recht erinnere werden dort nicht nur alte Häuser gezeigt und restauriert sondern dort ist auch ein Klassenzimmer aus Anno Dazumal zu bewundern.

Ja, die Diskussion ob ihre eigene Mutter noch damals mit Schiefertafeln gelernt hat, die hatten wir auch schon.

Ansonsten wollen sich die Mädels viel verabreden (Kalender brummt schon), Marc hat eigentlich gar nicht so doll frei, daher müssen wir alle unsere Ausflüge um seine freien Wochenenden drumrum bauen und ich wäre tatsächlich dankbar wenn wir alle mal wieder länger als 24h ohne Erkältungen wären.

Was habt ihr in euren Herbstferien geplant und wie lange dauert es noch bis dahin?

Kurzer Hinweis in eigener Sache

Du hast keine Zeit ständig auf Facebook zu schauen ob du vielleicht etwas verpasst hast, weil du das erste Mal heute einen heißen Kaffee in der Hand hältst?

TRITT MEINEM CLUB BEI!
(So geht es mir nämlich auch.)


Mehr Infos findest du hier & Datenschutzerklärung.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!
Blogprinzessin ist der Blog mit nordischem Schnack. Ich berichte hier, ohne mich selbst zu Ernst zu nehmen, über meinen Alltag. Virtuell bin ich zu finden auf Instagram, Facebook Erfahre mehr über mich

One Comment

  1. Eva W

    Bei uns sind ab nächste Woche (11.10.) zwei Wochen Herbstferien. Die erste Woche bin ich zuhause, die andere mein Mann.
    Ich freu mich auf meine freie Woche. Ich hatte überlegt in den Wald zu gehen und ins Schwimmbad. Will nicht jeden Tag etwas machen, da ich auch eine Pause vom Arbeiten brauche und in den Sommerferien habe ich gemerkt, das ich mich nicht so entspanne, wenn wir jeden Tag unterwegs sind.

    Euch schöne Ferien 😊
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken