Zurück bin ich

Lesezeit: 4 Minuten

Holla die Waldfee war das eine Woche. Ich kann es noch gar nicht glauben das wir nun wirklich die Geburtstagswoche überstanden haben.

Ich wusste ja gar nicht, was es ausmacht wenn man einen Kindergeburtstag so feiert wie man den halt so feiert. Kind abgeben und dann wieder abholen.

Bisher, also die letzten 6 Jahre, war es ja (mit ohne Kindergarten) immer so gewesen, dass Marc und ich eher unsere Freunde eingeladen haben und diese ihre Kinder mitbrachten. Dazu was zu essen, der Grill wurde angemacht, die Kinder spielten und fertig war die Party.

Nun begab es sich aber so, das unser Kind doch durchaus beliebt ist in ihrer Klasse. Demnach durfte sie auch 7 Kinder einladen. Dazu ihre Geschwister und deren Freunde und rucki-zucki hatten wir 11 Kinder bei uns im Garten.

Wir bemalten T-Shirts, die ich dank der Textilpresse auf dem Rücken beplottet hatte, so das sie wie kleine Festival Shirts aussahen. Die Vorderseite konnten die Kinder dann alle so bemalen wie sie wollten.

Damit die Eltern zu Hause nicht noch mal über die Kunstwerke bügeln mussten, schubbste ich die Shirts nochmal durch die Presse. 15 Sekunden bei 160 Grad sollte besser fixieren als jedes bügeln

Nach den Shirts gab es erstmal Pommes und Grillwürstchen für alle die mochten, wer nicht mochte konnte sich am Buffet bedienen (es gab auch Kinder die sich Äpfel statt Naschkram nahmen, ich bin noch immer erstaunt).

 

Danach eine Geburtstagsattraktion die sich die Zwillinge sehnlichst gewünscht hatten: Sie wollten mit allen Kindern zusammen eine Piñata verprügeln. Da Marc und ich die Dinger nur aus dem US-Fernsehen kannten, dachten wir uns nicht viel dabei. Bei näherem draufschlagen durch die Kinder wurde uns allerdings klar:

  1. Offenbar gibt es Regeln, nach denen das funktioniert, denn wenn das Kind mit den verbundenen Augen auf das Ding einschlägt und kaum fällt was raus sich die drum-rum stehenden Kinder darum „prügeln“, dann bekommt das was die Arbeit hatte ja gar nichts ab… Für nächstes Mal: Nachschlagen ob es Regeln fürs Piñata verkloppen gibt, die logisch erscheinen.
  2. Man muss ganz schön ordentlich auf das Ding einschlagen damit da was rausfällt. Anti-Agressionstraining ist vermutlich nichts dagegen.
LIES AUCH
Die Luft ist raus

Nachdem aber alle Kinder einen angemessenen Vorrat an Süßigkeiten aus unserem Flamingo gehauen hatten, gab es den Programmpunkt „Freies Spiel“, der beinhaltete durch den Garten zu rennen und wie wild zu schaukeln, Trampolin zu springen und Seifenblasen zu machen.

Denn diese Sekunde nutzten wir Eltern ganz schamlos um auch kurz was von den Grillwürstchen abzubekommen.

Danach gab es ein, zwei Runden Topfschlagen (ihr merkt schon, wir haben uns an die Klassiker gehalten) und zum Abschluss des Tages durften alle Kinder durch den Rasensprenger rennen. War ja sehr warm draußen.

Was dazu führte, dass einige Kinder sehr sehr sehr nass waren beim Abholen durch die Eltern. Das ist also definitiv ein Punkt auf der Liste der bei den Kindern gut ankam, aber eventuell nicht bei jedem Erwachsenen. Sorry falls es jemanden gestört hat, der hier mitliest.

der termin beim Allergologen

Ansonsten hatte ich heute einen Termin beim Allergologen, ich wollte gerne abklären lassen, ob meine Laktoseintoleranz vielleicht eine Milcheiweißallergie sein könnte. Die Symptome für diese passen noch einen Tacken besser als die für eine Laktoseintoleranz.

Außerdem ist der entscheidene Vorteil, dass die Allergie mit einem Pricktest diagnostiziert werden kann, die Laktoseintoleranz aber immer einen Test erfordert bei dem ich ganz viel Milch/Milcheiweiß/Laktose trinken müsste. Da meine Symptome so stark sind, habe ich vor so einem Test respekt und würde ihn nicht machen.

LIES AUCH
Kinder dürfen das Fernsehprogramm nicht kennen.

Aber Milcheiweiß auf die Haut schmieren und die Haut einritzen und warten ob es Blasen schlägt, juckt oder sich rötet geht klar.

Da ich bisher mit Allergien nichts am Hut hatte, dachte ich ich rufe mal bei meinem Hausarzt an und frage ob die jemanden empfehlen können.

„Nö können wir nicht, aber rufen sie mal beim HNO an, die machen auch Allergietests“

HNO Arzt: „Da gibt es neue Bestimmungen, das darf ich bei Milcheiweiß nicht mehr testen. Rufen sie beim Hautarzt an.“

Hautarzt:“ Jaaa, also das stimmt zwar, aber diese Praxis ist gar nicht auf Allergien spezialisiert, da müssen sie bei Dr.Dr.Dr anrufen.“

Dr.Dr.Dr bestellte mich nun heute zum Termin ein. Die Google Bewertungen sagten: Erwarte nicht das dieser Mensch nett sein wird. Oder empatisch. Aber hier im Umland gibts halt niemanden der sonst auf das blöde Eiweiß testet und ich will ja nur einen Test, keinen Freund fürs Leben.

Ich also:“ Hallo, Guten Morgen! Ich würde gerne testen lassen ob ich eine Milcheiweißallergie haben könnte.“

Dr.Dr.Dr:“ Wieso das denn? Wieso glauben Sie denn das sie sowas haben?“

Ich:“ Laber rababer“

Dr.Dr.Dr:“ Wissen Sie, man kann wunderbar ohne Milch leben.“

Ich:“ Ja, schon. Aber ich glaube ich reagiere auch auf Soja und da die meisten Ersatzprodukte ja auch aus Soja…“

LIES AUCH
Die letzten Tage

Dr.Dr.Dr:“ SOJA ist ganz schlimm und löst mehr Allergien aus als das es nutzt. Sie brauchen das alles nicht. Lassen sie die Milch weg.“

Ich:“ Ja aber ich würde das trotzdem gerne mal abklären lassen!“

Dr.Dr.Dr:“ Na gut. Aber dann brauchen Sie einen neuen Termin. Heute weiß ich nicht ob wir dafür noch Zeit haben…“

Spoiler: Hatten „Wir“ natürlich nicht.

Gnaaah. Ich will doch nur wissen ob ich das habe. Wieso findet das offenbar niemand bedenklich das ich seit inzwischen 3 Jahren regelmäßig nach Milch/“Kann Spuren von“ fast kollabiere und nicht Herrin über meine eigenen Sinne bin?

Wir erinnern uns: Vor 3 Jahren gab man mir Globuli und Akupunktur gegen meine Symptome mit auf den Weg, als Therapiemaßname.

 

Also auf ein neues. Donnerstag dann zum Test bei einem Allergologen der offenbar keine Lust hat auf Allergien zu testen. Wird bestimmt super lustig.

Wenn Ihr einen Beitrag besonders mögt, aber keine Zeit zum Kommentieren habt, schenkt ihm doch einfach ein Herz!

2 Comments

  1. Eva W

    Ui, das war bestimmt ne Mega-Geburtstagswoche. Ich habe ja eigentlich so gar keine Lust auf Kindergeburtstag ausrichten und ich habe „nur“ ein Kind. 😉 Respekt an euch mit 11 Kindern.

    Ach das mit dem Arzt ist ja echt doof. Manchmal habe ich das Gefühl nur weil sies selbst nicht haben, meinen sie andere nicht darauf Untersuchen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Du möchtest einen Kommentar hinterlassen, weißt aber nicht, was du schreiben sollst? Dann nutze den KOMMENTAROMAT! Ein Klick auf einen der Buttons unten trägt automatisch die gewählte Reaktion in das Kommentarfeld ein. Du brauchst nur noch die Pflichtfelder "Name" und "E-Mail" ausfüllen und den Kommentar abschicken